Skip to main content

Studiengänge für die Gamesbranche

Spiele können eine persönliche Leidenschaft sein. Manche möchten aus ihrem Hobby, das sie mit Engagement und Leidenschaft betreiben, gerne einen Beruf machen. Für den deutschen und internationalen Gamesmarkt bilden inzwischen mehrere Hochschulen und Berufsfachschulen sehr speziell für einen Job in der Gamesbranche aus

Gemeinsam mit dem Bundesverband für interaktive Unterhaltungssoftware e.V. (BIU) hat das Institut für Ludologie einen "Ausbildungskompass Games" für Deutschland entwickelt. In einer Datenbank sind die Hochschulen mit ihren jeweiligen Studiengängen und Ansprechpartnern enthalten sowie die Berufsfachschulen mit ihrem Ausbildungsangebot. Über eine Textsuche oder auch über eine Detailsuche kannst Du sehr gezielt einen Überblick über das Studienangebot der Hochschulen erhalten.

Die Entwicklung, der Betrieb und die Vermarktung eines Spiels ist ein hoch komplexer Prozess. Egal ob Game Design, Art Design oder Programmierung, Autor, Schauspieler oder Komponist sowie Produzent, Vermarkter oder Marketingexperte: Die Games-Branche benötigt hochkompetente Spezialisten und Allrounder zugleich. Eines müssen alle können: Teamwork. Die Branche braucht Mitspieler als treibende Kraft und keine Einzelkämpfer. Vielfältige Berufsbilder sind in der Gamesbranche vereint: Game Designer, Grafikdesign, Writer / Storyteller, Level- und Content-Design, Programmierer, Sound- und FX-Design, Komponist, Game Producer, Produktmanager, QA Manager, Community Manager, Localisation Manager und noch einige mehr.

Eine Studium für die Gamesbranche vermittelt Dir umfassende Fähigkeiten für die Kreation und Vermarktung von anspruchsvollen digitalen Produkten. Somit legst Du Dir ein Fundament an Fähigkeiten und Fertigkeiten zu, die es Dir auch erlauben, in anderen Bereichen der Digitalbranchen einen beruflichen Einstieg zu finden.

Aber auch mit einem Studiengang Kommunikationsdesign, Illustration, Film & Motion, Web Development, Marketingkommunikation, Strategic Design oder Medieninformatik etc. kannst Du Dich, dann breiter aufgestellt, für einen beruflichen Einstieg in die Gamesbranche qualifizieren.

 

 Games sind inhaltlich sowie technisch das fortschrittlichste Medium und Kulturgut unserer Zeit: Sie sind Kunst, Technologie, Wirtschaftsgut. Sie verbinden in sich alle vorher gegangenen Medienformen. Sprache, Text, Klang und Bewegtbild verschmelzen im digitalen Spiel zu einer einzigartigen, interaktiven Erfahrung. Die Games-Branche ist ein spannender und abwechslungsreicher Arbeitsort. Mit dem Ausbildungskompass-Games findest Du den richtigen Überblick über das Studien- und Ausbildungungsangebot der Hochschulen und Berufsfachschulen.

Fehlt Dir ein Studiengang? Hast Du irgendwo an einer deutschen Hochschule ein neues Studienangebot entdeckt oder arbeitest Du an einer solchen Bildungseinrichtung, dann freuen wir uns, von Dir einen Hinweis zu erhalten. Bitte meldet uns Institutionen, Hochschulen und ihre Studiengänge, die bisher in unserem Gesamtverzeichnis nicht enthalten sind: HIER :)