Skip to main content

BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V.

Mit dem BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V. zum führenden Standort der digitalen Spiele-Branche

 

Der Verband und seine Ziele

Der BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V. verbindet seit 2005 Mitglieder der deutschen Computer- und Videospiel-Branche. Er besteht aus 27 Mitgliedern wie Entwicklern, Publishern sowie Anbietern digitaler Spielen. So repräsentiert er 85 Prozent des deutschen Marktes und 55 Prozent der Beschäftigten der deutschen Games-Branche. Ziel des BIU ist es, Deutschland durch exzellente Vertretung zu einem weltweit führenden Standort für das Unterhaltungsmedium des 21. Jahrhunderts zu machen.

 

Aufgaben und Funktionen

Um dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen fungiert der BIU als zentraler Ansprechpartner für Politik, Medien und Gesellschaft. Dabei werden alle Fragen zu digitalen Spielen beantwortet, wie Rahmenbedingungen für Entwicklerstudios, Jugendschutz oder Marktinformationen. Auch Öffentlichkeitsarbeit und Lobbying für die Industrie und das Medium gehören zu den Aufgaben des Verbandes. Diese Kommunikationsarbeit findet auch über Veranstaltungen, wie die gamescom, den Deutschen Computerspielpreis sowie weiterer Konferenzen und Events der deutschen Spiele-Industrie statt, die dem Verbund in Politik und Medien Aufmerksamkeit verschaffen. Die Interessenvertretung der Games-Branche findet durch ein Partner-Netzwerk mit allen relevanten Institutionen sowohl national als auch international statt.

Als Zukunftsgestalter dieses Unterhaltungsmediums beschäftigt sich der BIU allerdings auch mit digitalen Spielen als Kulturgut. Diese schaffen Einblicke in andere Kulturkreise und reflektieren gesellschaftliche Entwicklungen. Sogar in Pop- und Hochkultur sind die Einflüsse der Spiele zu finden. Im Gegensatz zu Filmen oder Büchern wird die Möglichkeit der zu erspielenden Geschichte hervorgehoben, die Menschen beim eigenen Spiel und sogar beim Zusehen professioneller eSports-Spieler begeistern. Dem Bereich des eSports wurde dementsprechend eine eigene BIU Vereinigung gewidmet, die sich speziell für die gesellschaftliche Anerkennung des eSports als Sportart und die Interessen der relevanten Zielgruppen einsetzt.

 

Die Verbindung zu uns

Als Hauptvertreter der deutschen Games-Branche ist der BIU ein wichtiger Ansprechpartner für uns, da er das Know-how aller Mitglieder zusammenführt. Besonders neuste Entwicklungen im Bereich des eSports sind für die Ludologie von Interesse, da sie sowohl kognitive als auch physische Anforderungen digitaler Spiele unterstreichen.

 

Kontakt

Bundesverband Interaktive

Unterhaltungssoftware e.V.

Charlottenstraße 62

10117 Berlin

info(at)biu-online.de

www.biu-online.de