Skip to main content

Games / Bavaria

Die Dachmarke der bayrischen Spieleindustrie für bessere Zusammenarbeit und Attraktivitätssteigerung des Standortes Bayern.

Der Verein und seine Ziele

Games/Bavaria versteht sich seit der Gründung 2012 als Dachmarke der bayrischen Spieleindustrie. Mit dem Ziel die Games-Branche in Bayern zu stärken, werden vielfältige spielverbundene Unternehmen zusammengebracht. Hierbei werden sowohl Spiele-Entwickler, als auch Verlage, Dienstleister und Publisher von verschiedensten Plattformen und Frameworks angesprochen.

 

Aufgaben und Funktionen

Games/Bavaria wurde durch eine öffentlich-private Partnerschaft initiiert, die aus freiwilligen Unterstützern, Playern aus der Industrie Bayerns sowie des Freistaates Bayern selbst bestand. Seit 2009 unterstützt auch die bayerische Institution für Film, TV und Spiele „Filmfernsehfonds Bayern“ die Konzeptentwicklung, das Prototyping und die Produktion finanziell. Im Januar 2013 verpflichtete das neu eröffnete Gründerzentrum mit digitalem WERK1 München einen Projekt-Manager Games, der die Beziehungen der lokalen, nationalen und internationalen Spieleindustrie vertiefen und erweitern soll. Die Finanzierung hierfür erhält Games/Bavaria vom Bayerischen Wirtschaftsministerium.

Neben politischen Institutionen wird Games/Bavaria auch durch Unternehmen unterstützt, welche die Industrie durch Veranstaltungen wie GameCamps, Entwickler Treffs, Game Design Dojos und viele One-on-One-Gespräche näher zusammenbringen soll. Durch zahlreiche Community-Events, Projekte und gemeinsame Veranstaltungen soll zudem das Networking in der Branche erleichtert und neue Möglichkeiten für die Zusammenarbeit aufgezeigt werden. So wird nicht nur die Effizienz einzelner Firmen verbessert, sondern auch die gegenseitige Unterstützung, der Austausch von Ideen, Inspirationen und Talent gefördert. Das erleichtert die Partnerfindung für zukünftige Projekte aber auch die Entwicklung besserer Produkte in höherer Qualität. Durch Webauftritte, Veranstaltungen und vielfältigen Gemeinschaftsauftritten bei branchenspezifischen Events wie der gamescom Köln oder der Game Connection Paris soll die Sichtbarkeit der lokalen Games-Industrie Bayerns über die Landesgrenzen hinaus kommuniziert und aktiv sichtbar gemacht werden. So wird auch zum Ausbau sowie der Attraktivitätssteigerung des Standortes Bayern für die Games-Branche beigetragen.

 

Die Verbindung zu uns

Games/Bavaria vereint die Bayerische Spieleindustrie und fungiert so als Ansprechpartner für lokale Entwicklungen und Innovationen, von denen die gesamte Games-Branche profitieren kann. Diese große Sammlung von Insights ist auch für die Ludologie interessant, die von vielfältigen kulturellen Einflüssen profitiert.

 

Kontakt

Games/Bavaria

c/o WERK1.Bayern GmbH

Grafinger Str. 6

81671 München

mail(at)games-bavaria.com

www.games-bavaria.com