Skip to main content

Serious Games Conference

Die Konferenz für zukünftige gemeinsame Spielfelder von Games und Wirtschaft.

Die Konferenz und Ihre Ziele

Die Serious Games Conference findet seit 2007 jährlich im Rahmen der weltgrößten IT-Messe CeBIT statt. Mit aktuellen und zukunftsorientierten Themen werden parallelen zwischen games-basierten Technologien, Serious Games, Gamification und Wirtschaft, Bildung sowie der Wissenschaft aufgezeigt, von denen beide Seiten profitieren können. Ausrichter der Konferenz ist die nordmedia – Film – und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH, die vom Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr beauftragt wird. Partner der Serious Games Conference sind der BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware und die Deutsche Messe AG.

 

Aufgaben und Funktionen

Serious Games stellen digitale Spiele dar, die zwar unterhaltende Elemente enthalten aber nicht ausschließlich der Unterhaltung der Spieler dienen. So können spielerisch Informationen und Bildung vermittelt werden. In Verbindung mit neuen und interaktiven  games-basierten Technologien wie zum Beispiel „Augmented und Mixed Reality“ stellen sie auch für branchenfremde Industrien ein interessantes Entwicklungsfeld dar. Diese möglichen Anwendungsgebiete sowie ihre Chancen und Risiken werden bei der Serious Games Conference diskutiert und verständlich gemacht. In diesem Kontext findet auch eine Podiumsdiskussion statt, in der um Potential und Auswirkungen der Technologien in Bezug auf Gesellschaft, Politik, Wissenschaft und Industrie geht. Zudem werden Schwierigkeiten bei der Implementierung neuer Technologien und Prozesse thematisiert, um Unternehmen bei einer möglichen Umstellung behilflich zu sein. Best Practice Cases zeigen bei der Konferenz 2017, dass interaktive Technologien jetzt bereits Teil und zukünftiger Treiber der Entwicklung von Industrie 4.0 sind. Zudem berichten internationale Referenten aus Bereichen wie Automotive, Medizinwissenschaft und Bildungen praxisnah über ihre Erfahrungen. So wurde den Besuchern zwar geraten, das Medium Game in Bezug auf seine Technologien zukünftig ernster zu nehmen. Jedoch auch, diese in ihren Unternehmen nur zu implementieren, wenn sie Arbeits- oder Lernprozesse nachweislich verbessern könnten und nicht nur um innovativ zu sein.

Im Rahmen der Serious Games Network am Vorabend der Konferenz, können Referenten und interessierte Gäste der Branchen zudem Networking sowie intensiven und persönlichen Austausch betreiben.

 

Die Verbindung zu uns

Auf der Serious Games Conference werden Parallelen zwischen Ludologie und Wirtschaft gezogen, die bereits Forschungsfelder unseres Institutes darstellen.

 

Kontakt

nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH

Expo Plaza 1

30539 Hannover

info(at)nordmedia.de              

www.nordmedia.de